Vitalergy :: Gestärkter Körper - Bewegte Lebenskraft
Alltagsbeschwerden verstehen und sich selbst helfen lernen
  • Vitalergy
  • Wie du gut für dich sorgst aus Sicht der TCM

Gesundheit westlich betrachtet:

Gesundheit des Menschen ist laut Weltgesundheitsorganisation, kurz WHO

ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens

und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.

Gesundheit fernöstlich betrachtet:

In den fernöstlichen Medizinsystemen wird Gesundheit anders definiert als im Westen. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) versteht man den Zustand des Ausbalanciert seins von Yin und Yang.

Was unter den Begriffen Yin und Yang verstanden wird, erzähle ich in folgendem Blogartikel unter >> diesem Link.

Grundprinzipien in der TCM

Die Medizinsystem "Traditionelle Chinesische Medizin" hat sich vor mehr als 3000 Jahren empirisch entwickelt. Das heißt, sie ist durch Beobachtungen und Erfahrungen entstanden. In der Zeit vor der Geburt von Jesu Christi waren wissenschaftliche Belege nicht nötig, geschweige denn hatten die Menschen die technischen Möglichkeiten.

So entwickelte sich das Verständnis in der chinesischen Bevölkerung, dass Gesundheit ein Zustand von wechselhaften Wirkungen im Leben ist.

Die Grundprinzipien sind:

  • Beobachtung der Zunge und des Pulses des Hilfesuchenden
  • Berücksichtigen des sozialen Umfeldes und der Lebenssituation des Betroffenen
  • Berücksichtigen der Naturkräfte und der klimatischen Faktoren
  • Freies Fließen können der Lebensenergie (= Qi) u.a. mit Akkupunktur, Massagen, Atemtechniken, Qi Gong u.v.m.
  • Wissen über die Energieleitbahnen (= Meridiane) und die dazugehörige Meridianuhr des Menschen
  • Wissen über die Wirkungen und iintergründe 5 Elemente wie Holz, Feuer, Erde, Metall und >> Wasser
  • Aufbauen von Substanz (= Yin) und nachgeburtliche Lebensenergie (= Qi) und Yang (>> Blogartikel dazu folgt)

last but not least:

  • das Wissen um den ständigen Wandel von Yin und Yang in allen Phasen des Lebens, im Erhalt von körperlicher und geistiger Funktionen, "der Weg" ist das Ziel wie wir durch das Symbol "Tao", welches die Einheit / Gesamtheit / Ganzheitlichkeit repräsentiert.

Symptome aus Sicht der TCM

Befindlichkeitsstörungen und Beschwerden haben eine Geschichte. Diese sieht der geschulte TCMler an der Zunge und fühlt es am Puls. Es werden viele Fragen zu den Ausscheidungen wie Schweiß, Urin und Stuhl gestellt. Wie eine Geschichte, die ein großes Ganzes oder wie ein gesamtes Puzzel mit den einzelnen Teilen betrachtet wird.

Erst wenn alle Puzzelteile abgefragt und zur Kenntnis genommen wurden, wird das Gesamtbild erstellt. Empfehlungen für Kräuter, Lebensmittel und möglicherweise auch Massagen oder Akupunktur werden empfohlen, um das Yin und Yang- Ungleichgewicht auszugleichen.

4 Grundpfeiler, die angeschaut werden

1.) Die 5 krankmachenden Faktoren, auch pathogene Erreger genannt

2.) Im Einklang mit den 5.Elemente und ihren Wirkkräften (>> Wasser, Holz, Feuer, Erde, Metall)

3.) Ist die Energie im Fluss

4.) Yin und Yang im Gleichgewicht halten können

Mögliche Hintergründe bei Alltagsbeschwerden:

Links zu den einzelnen Blogartikel werden nach und nach eingefügt, wenn die Bloartikel fertig gestellt sind.

Körperliche Probleme:

Energielosigkeit (= Qi Mangel)

>> Erschöpfungszustände

Durchfall

Ischias Probleme

Kopfschmerz einseitig (= Gallenblasen Qi Stagnation)

Magenschmerzen

PMS – Prämenstruelles Syndrom (= Leber Qi Stagnation)

Rückenschmerzen (= Nieren Yin bzw. Yang Mangel)

Sodbrennen (= Magen Hitze)

Sonnenbrand

Unerfüllter Kinderwunsch (= Nieren Yin und Yang Mangel)

Verstopfung (= Leber Qi Stagnation oder Trockenheit im Dickdarm)

 

Geistig-seelisch-psychische Zustände:

>> Ängste

ADHS

Depression (= Lungen Qi Mangel, bei leichter Depression)

Grübeln (= schwächt das Milz Qi = Verdauungskraft)

Konzentrationsstörungen (= Milz Qi Mangel)

>> Trauern

Rechtlicher Hinweis:

Die empfohlenen Maßnahmen einer Ernährungsberatung nach Traditioneller Chinesischer Medizin dienen zur Wiederherstellung und Harmonisierung der körpereigenen Energiefelder bzw. Selbstheilungskraft und stellen keine Heilbehandlung dar.

Dementsprechend ist die Ernährungsberatung nach TCM kein Ersatz für die ärztliche Diagnose und Behandlung. Eine Ernährungsberatung nach Traditioneller Chinesischer Medizin erfüllt keine medizinischen Zwecke.

© design by 4corners.at